Künstliche Riffe – Wrack Tauchen rund um die Insel Mauritius

Beim Wrack Tauchen bietet sich Tauchern die Gelegenheit Geschichte zu erkunden, die von den Ozeanen verschlungen wurde. Oder aber die Verlockung künstlich angelegte Riffe zu entdecken.

Die Westküste von Mauritius bietet viele interessante Wracks zum betauchen und erkunden. Sie wurden versenkt, um neuen Lebensraum für die Unterwasserwelt zu schaffen. Die warmen und klaren Wasser des indischen Ozeans machen Mauritius zu einem hervorragenden Ort für Wracktauchgänge.

TUG II

Unser kleinstes Wrack ist ein ehemaliges Schlepperboot, welches die riesigen Zuckerrohr Kontainerschiffe durch den Hafen von Port Louis navigierte. Oder aber auch um Besatzngsmitglieder vom und zum Kai zu bringen.

TUG II arbeitete über 100 Jahre im Hafen der Hauptstadt von Mauritius, ehe es in den Ruhestand geschickt wurde. Es wurde am 14. November 1981 vor der Steilküste von Flic en Flac versenkt. Aufgrund der vorangegangenen Wetterwarnungen musste man vom eigentlich geplanten Mahebourg umdispunieren.


Tiefe: 20m                                           

Maße: 19m x 4m

Minimum Certification Level – Open Water Diver, CMAS 1-star*

Saint Gabriel

Wie die meisten Wracks rund um Mauritius war auch St. Gabriel ein ehemaliges Fischerboot. Es brannte bei einem großen Feuer im Jahre 1986 fast komplett aus. Daraufhin wurdee es am 10. Mai des folgenden Jahres vor Flic en Flac versenkt.

Um es für Taucher erreichbare zu machen, war die ursprünglich geplante Tiefe 28m, infolge starker Strömungen während des Sinkvorganges endetet das Boot in einer Tiefe von 38m. Es gehört zu den Wracks, die, trotz ihres Alters, noch recht gut erhalten sind.

Tiefe: 38m                                          

Maße: 31,7m x 6.2m

Minimum Certification Level – Deep Diver, CMAS 2-star**

Kei Sei 113

Auch Kei Sei ist ein ehemaliges Fischerboot, welches allerdings von einem Restaurant in LaReunion gekauft wurde. Der Plan war, aus dem Schiff ein Restaurant-Boot zu machen. Hierfür wurde die gesamte Statik des Schiffes geändert. Es wurden Plattformen gemauert, die dann leider beim nächsten Sturm, das Boot sinken liessen. Nachdem sämtliche Versuche, die Struktur zu ändern fehl schlugen und das Schiff wiederholte Male sank, entschloss man sich schlussendlich es geplant, am 11. Oktober 1989 zu versinken. Nach vielen Jahren im Meer ist es nicht mehr so gut erhalten und die gemauerten Aufbauten liegen verstreut um das Wrack auf dem Sandboden.

Tiefe: 36m

Maße: 35m x 6.55m

Minimum Certification Level – Deep Diver, CMAS 2*

L‘Orient

Dieses Fischerboot wurde am 28. Oktober 19992 vesunken. Auch bei L’Orient war der ursprüngliche Plan, es für Sporttaucher zugänglich zu machen. Es sollte nicht tiefer als 30m auf dem Sandboden liegen.

Heute liegt es in einer Tiefe von 43m, wodurch es nur sehr selten von Tauchern besucht wird. Es ist eines unserer persönlichen Favoriten, da es gut bewachsen ist und vielen Meeresbewohnern ein Zuhause bietet.

Tiefe: 45m

Maße: 26m x 6m

Minimum Certification Level – SSI Extended Range Nitrox, CMAS 3-star***

Tian Xiang

Das jüngste Wrack vor unserer Küste. Tian Xiang, auch ein ehemaliges Fischboot wurde am 14 Juni 2014 gesunken. Damit ist es das einzige Wrack, wo wir life beim Sinkvorgang dabei sein konnten und es auch unmittelbar danach betauchen konnten. Tian Xiang ist nicht nur unser jüngstes, sndern auch unser tiefstes und größtes Wrack.

Tiefe: 46m

Maße:

Minimum Certification Level – SSI Extended Range Nitrox, CMAS 3-star***

All denjenigen, die ihre Tauchfähigkeiten- und kenntnisse vertiefen wollen, empfehlen wir den Deep Diver und/ oder Wreck Diver Kurs zu machen. Vielleicht wecken unsere Wracks auch Neugierde auf das technische Tauchen. Wir bieten mit dem SSI Extended Range Programm die optimalen Möglichkeiten erste Schritte in diese Richtung zu wagen.

Shipwrecks in Mauritius Blog post SeaUrchin Diving Center
Girls that Scubadive

Verwandte Beiträge

Leave a comment